Häufig finden Weisheitszähne nicht ausreichend Platz, um sich in die Zahnreihe einzuordnen. Aus diesem Grund werden sie prophylaktisch entfernt. So lassen sich Schädigungen an den Nachbarzähnen oder der gesamten Zahnreihe sowie Entzündungen verhindern. Die Entfernung von Weisheitszähnen zählt zu den häufigsten oralchirurgischen Eingriffen und ist daher für jeden Zahnarzt ein Routineeingriff.

Weisheitszähne können entweder ganz oder teilweise durch das Zahnfleisch brechen. Man spricht dann von einer Retention bzw. einer Teilretention. Bei einer Teilretention kommt es aufgrund der Öffnung des Zahnfleisches häufiger zu Entzündungen und Zystenbildungen, weshalb eine besonders sorgfältige Mundhygiene wichtig ist. In Folge einer Entzündung kann unter Umständen sogar die gesamte Zahngesundheit beeinträchtig werden.

Um dies zu vermeiden ist es sinnvoll die Weisheitszähne zu entfernen, sobald sich diese bemerkbar machen und ein Risiko für die Zahngesundheit darstellen. Durch eine entsprechende Diagnostik können die individuellen Gebissverhältnisse analysiert und das persönliche Risiko abgeschätzt werden.

Sie interessieren sich für eine Entfernung der Weisheitszähne in Halle (Saale) oder haben Sie noch Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter 0345 – 122 14 22. Wir beraten Sie gern.